Veranstaltungen aus 2014: Klicken Sie auf die Orte in der Karte:

Unser Flyer 2014 mit allen Veranstaltungen (PDF).

 

Einleitung

Alle Veranstaltungen

Über den Arbeitskreis

Besondere Hinweise

In der Presse

Ideengeber / Impressum

 

Unser Flyer 2014 mit allen Veranstaltungen als PDF (zum Ausdrucken)

Unser Plakat

 

Besuchen Sie die vorherigen Römertage:


 

 

 

Bingen / Binger Wald



 

In Bingen können Jung und Alt Neues aus dem alten „Bingium“ erleben: Bei Führungen durch das Museum erfahren die Besucher Wissenswertes über Ursprung und Entstehung heutiger Monatsnamen (März, Juni, August) sowie über das Alltagsleben von Bingen in der Römerzeit. In der museumspädagogischen Werkstatt können Kinder unter fachkundiger Anleitung Sonnenuhren selbst basteln und erhalten damit in spielerischer Form Informationen über die römische Zeitmessung. Römische Speisen und römische Weine sorgen für kulinarische Gaumenfreuden. Vertieft wird das Ganze durch einen Vortrag über „Leben und Wohnen im antiken Rom“ von Dr. Hans-Dieter Bottke.


Größere Karte anzeigen

 

Im Binger Wald kann man die archäologischen Überreste eines römischen Gutshofs in Augenschein nehmen, der gleichzeitig als Raststätte (statio) für Reisende diente. Hier wurden vor 2000 Jahren Wirtschaftsgüter für die umliegenden Siedlungen sowie für die Reisenden produziert, die auf dem in unmittelbarer Nähe verlaufenden Ausoniusweg von Mainz nach Trier unterwegs waren und in der villa rustica Station machten. Im neu gestalteten Garten werden alte Getreide- (Emmer) und Gemüsearten (Mangold, Saubohne) und Kräuter angebaut, die einst von den Römern vom Tiber an den Rhein gebracht und dort kultiviert wurden.


Größere Karte anzeigen


Bilder vom Römertag 2013:

Highslide JS
Impressionen aus Bingen (Museum am Strom) zum 6. Römertag
Highslide JS
Impressionen aus Bingen (Museum am Strom) zum 6. Römertag
Highslide JS
Impressionen aus Bingen (Museum am Strom) zum 6. Römertag
Highslide JS
Impressionen aus Bingen (Villa Rustica) zum 6. Römertag


Bilder u.a. vom Römertag 2012:

Highslide JS
Impressionen aus Bingen (Museum am Strom) zum 5. Römertag
Highslide JS
Impressionen aus Bingen (Museum am Strom) zum 5. Römertag
Highslide JS
Impressionen aus Bingen (Museum am Strom) zum 5. Römertag
Highslide JS
Impressionen aus Bingen (Museum am Strom) zum 5. Römertag
Highslide JS
Impressionen aus Bingen (Museum am Strom) zum 5. Römertag
Highslide JS
Impressionen aus Bingen (Museum am Strom) zum 5. Römertag
Highslide JS
Impressionen aus Bingen (Museum am Strom) zum 5. Römertag
Highslide JS
Impressionen aus Bingen (Museum am Strom): Ärztebesteck oberer Teil Grab + linker Teil
Highslide JS
Impressionen aus Bingen (Villa Rustica) zum 5. Römertag
Highslide JS
Impressionen aus Bingen (Villa Rustica) zum 5. Römertag
Highslide JS
Impressionen aus Bingen (Villa Rustica) zum 5. Römertag
(vlnr) Claudia Budinger (Stadtverwaltung Bingen), Manuela Hass, Dr. Karl Ludwig (beide IB e.V.) und Ursula Schnell (Vorsitzende Arbeitskreis „Regionalparkideen“)
Highslide JS
Impressionen aus Bingen (Villa Rustica) zum 5. Römertag
Highslide JS
Impressionen aus Bingen (Villa Rustica) zum 5. Römertag
Highslide JS
Impressionen aus Bingen (Villa Rustica) zum 5. Römertag.
Highslide JS
Impressionen aus Bingen (Villa Rustica) zum 5. Römertag.

 


 

 

Die Römer in Bingen

Museum am Strom in Bingen
Das Instrumentarium eines römischen Chirurgen aus dem 2. Jh. n. Chr. lässt erkennen, dass römische Ärzte zahlreiche Instrumente verwendeten, die wir heute in gleicher Form, nur aus anderem Material gebrauchen. Dazu gehören Skalpelle mit auswechselbaren Stahlklingen, chirurg. und anatom. Pinzetten, Haken, Sonden, scharfe Löffel und Meißel.