.. Römertag Rheinhessen

Veranstaltungen aus 2013: Klicken Sie auf die Orte in der Karte:

Unser Flyer 2013 mit allen Veranstaltungen (PDF).

 

Einleitung

Alle Veranstaltungen

Besondere Hinweise

In der Presse

Ideengeber / Impressum

 

Unser Flyer 2013 mit allen Veranstaltungen als PDF (zum Ausdrucken)

Unser Plakat (A4 und A6)

 

Besuchen Sie die vorherigen Römertage:


 

 

 

Bingen / Binger Wald

Datum der Veranstaltungen: 28.4.2013

Weitere Ausstellung: Das „Binger Ärztebesteck“

Das 67 Teile umfassende Arbeitsgerät eines römischen Arztes stellt den größten zusammengehörigen Bestand antiker medizinischer Instrumente weltweit dar. Die Führung durch die Ausstellung bietet einen Überblick zur römischen Medizin und erklärt auf plastische Weise die Funktionen der Instrumente. 

 

Bitte beachten Sie die neuen Telefon- und Faxnumern des Museums:
Telefon: 06721/184-350 sowie 06721/184-353, Fax: 06721/184-359.



 

Rheinhessen zur Zeit der Römer

Das "Stellwerk Mensch/Natur/Technik" wird am Freitag, 4. Mai, Ausgangspunkt eines virtuellen Rundflugs zu den Relikten der römischen Herrschaft im heutigen Rheinhessen. Gemeinsam mit Dr. Elmar Rettinger vom Institut für Geschichtliche Landeskunde in Mainz und dem Heimatverein Bingerbrück e.V. geht es ab 18.30 Uhr auf die Zeitreise in die Ära Gaius Julius Caesars. Durch ihn kam der Rhein in den Fokus der römischen Expansionspolitik. Resultat war eine 400-jährige römische Herrschaft links des Rheins mit einem blühenden wirtschaftlichen und kulturellen Leben. Dazu gehörte nicht zuletzt der Raum Bingen. Der Vortrag ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Infos erhalten Sie beim "Stellwerk Mensch/Natur/Technik" per E-Mail an info@stellwerkbingen.de, unter Telefon 06721/184135.

Das Stellwerk ist vom Museum am Strom (Bingen) über die Fußgängerbrücke zum Park am Mäuseturm zu erreichen. Parkmöglichkeiten am Museum oder Parkplatz Gerbhausstraße.

 


 

Villa Rustica Binger Wald

Die auffälligen Hügel im Binger Stadtwald, Distrikt Sulg, wurden 1771 erstmals als Alt Closter Fundament beschrieben. Die Grabungen von 1779 zeigten jedoch schon, dass es sich um die Reste eines mittelgroßen römischen Bauernhofs, eine villa rustica, handeln muss.

Die Villa Rustica Binger Wald wurde circa 150 n. Chr. erbaut und bis etwa 420 n. Chr. bewohnt. Das ummauerte Gehöft von 3,8 Hektar lag inmitten seiner landwirtschaftlichen Nutzflächen. Innerhalb der Hofmauer befand sich das Hauptgebäude der Besitzerfamilie und mehr als zehn Nebengebäuden wie Ställe, Werkstätten und Unterkünfte für die Arbeiterfamilien und Tagelöhner. Das Hauptauskommen wurde über die vielseitige Waldnutzung, den Feld- und Obstbau und die Viehhaltung erwirtschaftet. Gemeinsam mit den älteren nachbarlichen Villen wie in Weiler und Waldalgesheim versorgte die Villa Rustica Binger Wald das stationierte Militär und die Provinzbevölkerung. Ihre Lage an einer römischen Nebenstraße der Fernstraße Mainz-Trier (Ausoniusstraße) dürfte ein Zubrot über die Nutzung des Anwesens als statio geboten haben.

In den Jahren 1999 bis 2004 wurde die Villa Rustica Binger Wald im Rahmen eines Beschäftigungsprojektes des Internationalen Bundes (IB), unter der fachlichen Leitung des Archäologischen Landesdenkmalamtes, systematisch ausgegraben und erforscht. Seither arbeit die Stadt Bingen schwerpunktmäßig an der Sicherung der historischen Gemäuer und der Erschließung der Grabungsstätte. Funde, Texttafeln und Bilder veranschaulichen die Resultate der Grabungsarbeiten. Neben der historischen Stätte laden römische Spiele Jung und Alt zum Verweilen ein.

Weitere Informationen zur Villa Rustica Binger Wald erhalten Sie bei der Projektleitung Claudia Budinger der Stadtverwaltung Bingen, Tel.: 06721 /184-135, umwelt@bingen.de, Rochusallee 2, 55411 Bingen, www.bingen.de.



6. Rheinhessische Römertag: Neues aus dem alten "Bingium"

Der "6. Rheinhessische Römertag" sorgte am vergangenen Sonntag für volles Haus im Museum am Strom: Über 600 Besucher, allen voran Familien mit Kindern, ließen sich die Gelegenheit nicht entgehen, Neues aus dem alten "Bingium" zu erfahren. Als wahrer Renner erwies sich das jüngste Angebot aus der museumspädagogischen "Erlebniswerkstatt": Unter dem Motto "Trans Rhenum - Brücken selbst planen und bauen" ging es um die erstaunlichen Geheimnisse der römischen Brückenbaukunst. Ab sofort kann dieses Programm, das zum eigenen Konstruieren und Tüfteln mit Papier, Holz und Stein einlädt, auch für Schulklassen (ab Klasse 3) oder Kindergeburtstage (ab 9 Jahren) gebucht werden. Und für ältere Schulklassen hält die Museumspädagogik jetzt sogar ein Stückchen römische Geschichte zum Ausleihen bereit: Der neue "Münzkoffer" mit original antiken Fundmünzen und vielfältigen Arbeitsaufträgen kann auch im Klassenraum entdeckt werden... Weitere Informationen auf der Museumshomepage unter www.bingen.de oder unter Tel. 06721/184352


Villa Rustica Binger Wald: Eine statio an der Ausoniusstraße Ehrenamtliche aus der Region machen Römertag zu etwas ganz Besonderem

Wie wahrscheinlich vor rund 1700 Jahren stärkten sich am letzten Sonntag zahlreiche Wanderer in der Villa Rustica Binger Wald. Den einkehrenden Gästen wurde vom Hausherr, einem altgedienten römischen Soldaten, und seiner Gattin, eine einheimische Keltin, römischer Legionärseintopf gereicht. „Das kam bei dem kühlen Wetter bei den jungen und junggebliebenen Wanderern sehr gut an und hier danken wir besonders der Bundespolizei für ihre Unterstützung“, resümiert Rainer Wolters, Vorsitzender des Fördervereins Villa Rustica e. V. „Man vermutet, dass das römische Hofgut damals als statio, also als Raststätte für Reisende auf der nahegelegenen römischen Fernstraße, diente“, erklärt Dr. Karl Ludwig vom Internationalen Bund. „Nach dem schweren Aufstieg aus Bingen auf dem Fernweg Richtung Trier, war das sicher eine willkommene Anlaufstation für Lasttier und Reiter.“

Neben dem wärmenden Eintopf boten sich weitere Attraktionen auf dem 3,8 ha großen Areal der Villa Rustica. Römische Spiele und Führungen wurden dabei sehr gerne angenommen. „Die Villa Rustica ist eine lebende Ausgrabungsstätte, ständig entwickelt sich hier Neues“, erklärt Frau Budinger von der Umweltabteilung der Stadt Bingen. Dabei blickt sie in Richtung eingezäunter Fläche vor dem römischen Herrenhaus. Mit viel Liebe und Engagement wird dort ein römischer Garten zum Bestaunen entstehen.

Anlass für die besondere Aktion war der jährlich in der Region stattfindende Römertag. An zahlreichen Orten entlang der Römerstraßen in Rheinhessen kann dem Leben und der Kultur der Römer nachgespürt werden (mehr Infos unter www.roemerroute-rheinhessen.de). Für Anmeldung zu Führungen in der Villa Rustica Binger Wald und für weitere Infos steht Ihnen Frau Budinger (Telefon: 06721 / 184-135, E-Mail: umwelt@bingen.de) gerne zur Verfügung.

 



Bilder vom Römertag 2013:

Highslide JS
Impressionen aus Bingen (Museum am Strom) zum 6. Römertag
Highslide JS
Impressionen aus Bingen (Museum am Strom) zum 6. Römertag
Highslide JS
Impressionen aus Bingen (Museum am Strom) zum 6. Römertag
Highslide JS
Impressionen aus Bingen (Villa Rustica) zum 6. Römertag


Bilder u.a. vom Römertag 2012:

Highslide JS
Impressionen aus Bingen (Museum am Strom) zum 5. Römertag
Highslide JS
Impressionen aus Bingen (Museum am Strom) zum 5. Römertag
Highslide JS
Impressionen aus Bingen (Museum am Strom) zum 5. Römertag
Highslide JS
Impressionen aus Bingen (Museum am Strom) zum 5. Römertag
Highslide JS
Impressionen aus Bingen (Museum am Strom) zum 5. Römertag
Highslide JS
Impressionen aus Bingen (Museum am Strom) zum 5. Römertag
Highslide JS
Impressionen aus Bingen (Museum am Strom) zum 5. Römertag
Highslide JS
Impressionen aus Bingen (Museum am Strom): Ärztebesteck oberer Teil Grab + linker Teil
Highslide JS
Impressionen aus Bingen (Villa Rustica) zum 5. Römertag
Highslide JS
Impressionen aus Bingen (Villa Rustica) zum 5. Römertag
Highslide JS
Impressionen aus Bingen (Villa Rustica) zum 5. Römertag
(vlnr) Claudia Budinger (Stadtverwaltung Bingen), Manuela Hass, Dr. Karl Ludwig (beide IB e.V.) und Ursula Schnell (Vorsitzende Arbeitskreis „Regionalparkideen“)
Highslide JS
Impressionen aus Bingen (Villa Rustica) zum 5. Römertag
Highslide JS
Impressionen aus Bingen (Villa Rustica) zum 5. Römertag
Highslide JS
Impressionen aus Bingen (Villa Rustica) zum 5. Römertag.
Highslide JS
Impressionen aus Bingen (Villa Rustica) zum 5. Römertag.

 


 

 

Die Römer in Bingen

Museum am Strom in Bingen
Das Instrumentarium eines römischen Chirurgen aus dem 2. Jh. n. Chr. lässt erkennen, dass römische Ärzte zahlreiche Instrumente verwendeten, die wir heute in gleicher Form, nur aus anderem Material gebrauchen. Dazu gehören Skalpelle mit auswechselbaren Stahlklingen, chirurg. und anatom. Pinzetten, Haken, Sonden, scharfe Löffel und Meißel.